Subjektive Führungskompetenz und arbeitsrelevante Personenvariablen Studierender.

In dieser fragebogenbasierten Querschnittsanalyse werden Zusammenhänge zwischen Narzissmus, Machiavellismus, Fehlerbelastetheit, führungsspezifischer und studienbezogener Selbstwirksamkeit, Mitarbeiterorientierung sowie Intelligenz untersucht. Teilnehmende waren 95 Studierende wirtschaftsnaher Studiengänge an einer norddeutschen Hochschule. Ergebnisse: Theoriekonform korrelierte Narzissmus mit Machiavellismus sowie mit führungsspezifischer und studienbezogener Selbstwirksamkeit, nicht jedoch mit Mitarbeiterorientierung. Narzissmus zeigte keine Zusammenhänge mit kristalliner Intelligenz. Explorative Analysen ergaben eine negative Korrelation mit Fehlerbelastetheit. Führungsspezifische Selbstwirksamkeit ließ sich zum Teil durch Narzissmus, Geschlecht und studienbezogene Selbstwirksamkeit aufklären. Geschlechtsunterschiede werden ebenso diskutiert wie theoretische und praktische Implikationen.

Gesamter Artikel als PDF Download:
Download