Zeige mir Deine Emojis und ich sage Dir, wie Du bist: Die Nutzung und Wirkung von Emojis in der privaten Kommunikation

Emojis sind aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken: Lachende Smileys, rote oder grüne Herzen zieren heutzutage ebenso Textnachrichten wie weinende Gesichter. In vergangenen Studien wurde die Wirkung von überwiegend positiv konnotierten Emojis untersucht (z. B. lachende Smileys). Allerdings sind Emojis nicht gleich Emojis. Daher wird in der vorliegenden Studie der Frage nachgegangen, inwieweit die Wahrnehmung einer Person von der Nutzung spezifischer Emojis beeinflusst wird. Im Rahmen einer Onlinebefragung von N = 385 Probanden konnte gezeigt werden, dass die Art und Weise der Emoji-Nutzung einen Effekt auf die Personenwahrnehmung hat: der Verfasser eines Textes mit positiv konnotierten Emojis wird als deutlich wärmer und sympathischer eingeschätzt; der Verfasser eines Textes ohne Emojis als durchsetzungsstärker; der Verfasser eines Textes mit negativ konnotierten Emojis als gereizt und verärgert. Die Bedeutung der vorliegenden Ergebnisse wird aus theoretischer und praktischer Sicht diskutiert.

Gesamter Artikel als PDF Download:
Download